Gehen oder Laufen: Die Füsse sind gefordert

Mit jedem Schritt, ob gehend oder laufend, belasten wir unsere Füsse - und dies nicht immer auf eine korrekte (gesunde) Weise. Bei Fehlformen des Fusses und ungünstigen Belastungsmustern können über kurz oder lang Beschwerden an Fuss, Unterschenkel oder Kniegelenkentstehen.

Durch eine biomechanische Analyse des Gang- bzw. Laufverhaltens mittels Druckmessplatten oder Hochgeschwindigkeitskameras werden ungünstige Belastungen aufgedeckt und einer Behandlung zugänglich gemacht.

Laufanalyse auf dem Laufband

Mittels digitaler Videoaufzeichnung mit einer Hochgeschwindigkeitskamera und der Nachbearbeitung mit einer speziellen Software werden die Gang- bzw. Laufdynamik aufgezeichnet und die biomechanischen Belastungen während der verschiedenen Gangphasen untersucht. Zeitlupenaufnahmen ermöglichen die Analyse von Bewegungsmustern und die Beurteilung von Fehlbelastungen. Standbilder dienen der Messung der Winkelstellungen in Gelenken und der Beurteilung der statischen Achsenbelastung der Beine.

Druckverteilungsmessung (Footscan)

Mit Hilfe des Druckmesssystems «Footscan» werden im Gehen und Stehen die bestehenden Druckverhältnisse am Fuss beurteilt. Die Belastung der Drucksensoren auf der Messplatte erlaubt die optisch aufbereitete Darstellung der Druckverteilung auf die verschiedenen Areale der Fusssohle wie auch das Abrollverhalten.
Die gewonnen Analysedaten ermöglichen eine optimale Einlagenversorgung zur Korrektur der Fehlbelastung im Alltags- und/oder Sportschuh.
Je nach Fragestellung kann über die erhaltenen Daten auch eine Beratung in Bezug auf eine Auswahl für den Kandidaten optimalen Laufschuhe erfolgen. Werden Fehlbelastungen festgestellt, z.B. eine ungenügende Stabilisierung des Beckens in der Standbeinphase, so kann auch eine gezielte physiotherapeutische Behandlung eingeleitet werden.

Ganganalyse, Footscan und Einlagenversorgung werden in enger Zusammenarbeit mit den Orthopädisten des Ortho-Team in Basel angeboten.

Footscan-Aufnahme mit farblicher Darstellung der Druckverteilung der Fusssohle beim Gang.